FDP Emsland-Süd

Pressemitteilungen vom 01.03.2017:

Einstimmiges Ergebnis für Jens Beeck

Kreisvorsitzender C.-P. Schulte (4.v.r.) gratuliert Jens Beeck zu seiner Nominierung.
Kreisvorsitzender C.-P. Schulte (4.v.r.) gratuliert Jens Beeck zu seiner Nominierung.
Ordentlicher Parteitag der FDP Emsland-Süd

Lingen. Auf ihrem ordentlichen Parteitag haben die Mitglieder des FDP Ortsverbandes Emsland-Süd einstimmig beschlossen, die Kandidatur ihres Vorsitzenden Jens Beeck aus Lingen für die Bundestagswahl als Direktkandidat im Wahlkreis Nr. 31 – Mittelems zu unterstützen. Am Samstag, den 11. März werden alle FDP-Mitglieder mit melderechtlichem Wohnsitz in der Grafschaft-Bentheim und dem südlichen Emsland auf der Wahlkreismitgliederversammlung in Meppen ihren Kandidaten für die Bundestagswahl am 24. September wählen.

„Wir freuen uns, dass Jens Beeck die Bereitschaft erklärt hat, als Bewerber für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag zu kandidieren“, so der Kreisvorsitzende der FDP Emsland Clemens Paul Schulte aus Meppen. „Als Vorsitzender dieses Ortsverbandes, des FDP Bezirksverbandes Osnabrück und Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstands der FDP Niedersachsen steht er auf vielen Ebenen für liberale Ideen ein. Als selbständiger Rechtsanwalt, der sich ehrenamtlich stark sozial engagiert, kennt er die Lebenswirklichkeit vieler Menschen und bringt so beste Voraussetzungen mit, diese Aufgabe mit Erfolg zu meistern“, so Schulte in seiner Dankesrede weiter.

Ferner wurden auf dem Ortsparteitag Vorbereitungen für den 75. Landesparteitag der FDP Niedersachsen am 25. März in Braunschweig besprochen. „Auf Initiative des Ortsverbandsschatzmeisters Ingo Lüttecke aus Langen werden wir dort einen Antrag einbringen“, erklärte Jens Beeck. Die FDP Landtagsfraktion soll sich dafür einsetzen, dass die Schülerbeförderung in der Sekundarstufe II, sowohl für den Besuch allgemeinbildender wie berufsbildender Schulen niedersachsenweit kostenlos ist. Sobald ein Schüler derzeit die gymnasiale Oberstufe besucht, muss er die Kosten für sein Busticket selber bezahlen. „Dies kann monatlich bis zu 50 € kosten, was für viele Familien auf dem Lande eine Belastung und eine enorme Benachteiligung darstellt“, so Beeck. „Wir wollen die beste Bildung der Welt, für alle in Deutschland.“
Druckversion Druckversion 
Suche

Jens Beeck - Unser Kandidat zur Bundestagswahl 2017


FREI-BRIEF

Mitglied werden